Bayerischer Jura. Urlaubsland der Tr䵭e. - www.bayerischerjura.de
Amberg-SulzbachNeumarktRegensburgKelheim
 
Prospektbestellung
 

Landkreis Neumarkt i.d.OPf. – Im Land der Oberpfälzer Juratäler

Weiße Laber bei Unterbürg
Weiße Laber bei Unterbürg
König-Otto-Tropfsteinhöhle in Velburg
König-Otto-Tropfsteinhöhle in Velburg
Burgruine Wolfstein
Burgruine Wolfstein
Tal der Schwarzen Laber
Tal der Schwarzen Laber
am Ludwig-Donau-Main-Kanal
am Ludwig-Donau-Main-Kanal
Biermühle bei Berching
Biermühle bei Berching
Hüteschäferei
Hüteschäferei
Jura-Fels-Formation
Jura-Fels-Formation
Schifffahrt auf dem Main-Donau-Kanal
Schiff auf dem Main-Donau-Kanal
Kloster Plankstetten
Kloster Plankstetten
Kunst am Kanal
Kunst am Kanal

Die Oberpfälzer Juratäler … Erholungsurlaub in romantischer Juralandschaft!

Im Nord-Osten des Naturparks Altmühltal und im Westen des Bayerischen Juras liegen die Oberpfälzer Juratäler. Hier, in den abgeschiedenen romantischen Tälern duften die kräuterreichen Magerrasen und gluckert das Wasser der idyllischen Bäche. Eine Landschaft zwischen Nürnberg und Regensburg voller Ruhe und Natürlichkeit lädt Sie zur Erholung und zum Kraftschöpfen im Urlaub ein.

Willkommen zur Entdeckungsreise… Wandern und Radfahren im Laber- und Altmühltal!

Die Oberpfälzer Juratäler sind ein Landstrich der wegen seiner Natürlichkeit eine heutzutage seltene Harmonie vermittelt. Wasser und Kräfte aus dem Erdinneren waren die Landschaftsarchitekten der Oberpfälzer Juratäler. Eine sanft gewellte Hügellandschaft, die so gut wie überall vom Kalkgestein des Untergrundes bestimmt ist, kennzeichnet die Region. In weißen Felslandschaften entstanden an Hanglagen durch Beweidung, insbesondere durch die Hüteschäferei oder Entbuschung, die typischen Trockenrasen mit ihrer höchst vielfältigen Pflanzenwelt! Tropfsteinhöhlen, idyllische Bachtäler der Weißen und Schwarzen Laber, der Altmühl und der Sulz sowie Rad- und Wandertouren an den Kanälen laden zur Entdeckungsreise ein. Machen Sie sich auf in die Juratäler!

Das Tal der Schwarzen Laber… Burgen und eine Flusslandschaft zum Verlieben!

Das Tal der Schwarzen Laber erstreckt sich über 80 km lang von der Quelle bis zur Mündung und lässt sich am besten bei einer Radtour auf dem Schwarze Laber-Radweg entdecken. Dicht an der europäischen Wasserscheide, nahe der Stadt Neumarkt i.d.OPf., entspringt der Fluss im Ort Laaber und mündet bei Sinzing in die Donau. Bestaunen Sie die zutage getretenen Hochflächen mit ihren imposanten Jurafelsen und die herrlichen Verkarstungen in den unterirdischen Höhlen bei Velburg. Uralte Burgen und Burgruinen finden sich auf den Anhöhen des romantischen Landstriches und die Natur lädt zum Schwärmen und Verweilen ein!

Im Tal der Weißen Laber… Natururlaub am Elitebach Deutschlands!

Den Hochflächen der Juralandschaft mangelt es oft am kostbaren Nass, auf den Magerrasen wachsen deshalb noch Silberdisteln, Orchideen und Küchenschellen. Durch die zu Tal fließenden Wasser der zahlreichen Quellen sind aber auch Flachmoore und Sümpfe entstanden. Moore, Streuwiesen und Hochstauden bilden somit ein interessantes und buntes Mosaik für den Wanderer. Bei einer Wanderung auf dem Wasser- und Mühlenweg können Sie sich von der einzigartigen Artenvielfalt selbst überzeugen.

Von der Quelle bis zur Mündung wurde die Weiße Laber, der "Elitebach Deutschlands", mit seinen Seitentälern zum ABSP-Gebiet (Arten- und Biotopschutz-Programm) erklärt. Der Naturfreund wird schnell erkennen, warum, denn die enge Verzahnung zahlreicher Quellbiotope mit angrenzendem Dauergrünland, wärmebegünstigten Waldsäumen und Magerrasengesellschaften birgt eine Artenvielfalt, die ihresgleichen sucht.

Entlang der Kanäle… Schifffahrt im Altmühltal!

Seit Urzeiten zieht Wasser den Menschen beinahe magisch an. Die bedeutendsten Wasserstraßen hat hier allerdings der Mensch geschaffen. König Ludwig ließ den Ludwig-Donau-Main-Kanal im 19. Jahrhundert in den Jura graben. Während ihm der wirtschaftliche Erfolg versagt blieb, erfreut sich sein Vermächtnis heute großer Beliebtheit. Das stille Wasser ist zu einem Biotop geworden und lädt zu ausgedehnten Rad- und Wandertouren ein.

Kilometerlange Treidelpfade führen vorbei an idyllischen Altwässern und historischen Schleusenhäuschen. Kunstmeilen wie der Skulpturenweg sind entstanden, die sich harmonisch in die Landschaft einfügen. Wer sich gerne chauffieren lässt, wird sich auf den einladenden Personenschiffen wohlfühlen. Genießen Sie die traumhaften Schifffahrten auf dem Main-Donau-Kanal durch das Altmühltal, aber auch eine historische Treidelfahrt auf dem alten Kanal ist eine ideale Kombination für Ihren Ausflug. Von Nürnberg aus, führen beide Kanäle durch die idyllische Juralandschaft. Zu Fuß oder per Rad erreichen Sie entlang der Wasserstraßen das Altmühltal.

Mühlen in den Oberpfälzer Juratälern… das Rad der Zeit!

Mühlen haben seit alters her etwas Mystisches an sich. Viele märchenhafte Geschichten erzählen von Mühlen und Müllern. Im Gebiet der Oberpfälzer Juratäler gibt es über 50 Mühlen und Hammerwerke. Ein besonders reiches Spektrum findet Sie im Tal der Schwarzen und Weißen Laber. Die meisten der teils uralten Wasserbauwerke haben längst ausgedient.

In der über 500 Jahre alten Rengnathmühle in Dietfurt, dem heutigen Altmühltaler Mühlenmuseum kann man bei laufender Mühle noch Technik und Gerätschaften bestaunen, die schon seit Generationen im Einsatz sind. Zudem ist sie die letzte laufende Mühle im Altmühltal.

Historische Technik finden Sie auch im Museum Klostermühle in der Gemeinde Berg.

Weitere Informationen

Tourismusbüro Landkreis Neumarkt i.d.OPf.
Nürnberger Straße 1, 92318 Neumarkt i.d.OPf.
Tel. 09181 470-253, Fax 09181 470-6813
tourismus@landkreis-neumarkt.de
www.tourismus-landkreis-neumarkt.de
www.oberpfaelzer-jurataeler.de

 
Video wird geladen ..
Interaktive Karte Bayerischer Jura