Bayerischer Jura. Urlaubsland der Tr䵭e. - www.bayerischerjura.de

Logo Wanderbares Deutschland

Qualitätswanderweg Erzweg

Wandervergnügen pur von Pegnitz bis Kastl

Der ca. 200 Kilometer lange Erzweg mit seinen neun Schlaufen trägt das Gütesiegel „Wanderbares Deutschland“ und ist somit einer der besten Wanderwege in Deutschland.

Himmlische Eindrücke bieten die Wege, die über lichtdurchflutete Felsgrate hinweg ziehen, tief eingeschnittene Täler durchqueren, sanft geschwungene Hügellandschaften zeigen und sich idyllische Bach- und Flusslandschaften mit weiten Wäldern abwechseln. Neben der Naturlandschaft gibt es ebenso kulturhistorisch hochinteressante Stätten, wie die Burgruine Lichtenegg, das gotische Rathaus und das mächtige Schloss von Sulzbach-Rosenberg, die imposanten Klosteranlagen von Michelfeld und Kastl oder das mittelalterliche Amberg.

Abwechslungsreiche Landschaft mit 1000-jähriger Geschichte

Der Erzweg verbindet die Stätten einer über 1000-jährigen Bergbautradition. Die Gewinnung, Verhüttung und der Handel mit dem Eisenerz sowie die Bedeutung des Landkreises als „Ruhrgebiet des Mittelalters“ hat die Region und Kultur geprägt und ihre Spuren überall hinterlassen. Maxhütte, Grube Leonie, Maffeischächte, Grube Luxemburg sind nur einige wenige Beispiele.

Der Wanderweg trägt außerdem den Titel "Durch das Land der tausend Feuer". Dies ist insofern sehr passend, wenn man die zahlreichen Verhüttungs- und Schmelzstätten, Schmieden und Köhlerstellen betrachtet. Die primitive Verhüttung des Eisens fand bis ins 13. Jahrhundert am Ort der Gewinnung statt, bis man diese in die Flusstäler verlegte.

Weitere Informationen
www.erzweg.de

Bei einer Wanderung auf dem Erzweg können Sie auch die Burgruine Lichtenegg besuchen.
Burgruine Lichtenegg
Naturschutzgebiet Grubenfelder Leonie
Naturschutzgebiet Grubenfelder Leonie
Blick auf Sulzbach-Rosenberg
Blick auf Sulzbach-Rosenberg

Nach oben

 
Video wird geladen ..
Interaktive Karte Bayerischer Jura