Bayerischer Jura. Urlaubsland der Tr䵭e. - www.bayerischerjura.de

Kirwa und Bergfeste im Amberg-Sulzbacher Land

In keinem Landstrich Bayerns hat sich die Tradition der Kirchweih so erhalten wie im Amberg-Sulzbacher Land. Über 120 (!) Kirchweihfeste finden hier jährlich statt. Farbenfroh sind Die Trachten, streng die überlieferten Rituale aus alter Tradition. Für die Kirwa gibt es sogar eigene Lieder,  die Schnodahipfln. Auch der Bairische darf auf keiner Kirwa fehlen. Beim Bairischen – auch Zwiefacher genannt – wechselt der Rhythmus oft unvermittelt und nach wenigen Takten. Nur die Spezialisten kennen die Stellen und schaffen es, ihre Tanzpartnerin gleichsam über den Tanzboden schweben zu lassen. Der Bairische ist nicht zu tanzen, er muss gelebt werden. Und wo eine Kirwa stattfindet, dort sieht man den Kirwabaum. Natürlich muss er länger und stärker sein, als derjenige im Nachbarort und natürlich muss er der am schönsten Geschmückte sein. Termine unter www.kirwa.net

Ähnlich bedeutend wie die Kirwan sind die großen Bergfeste um bekannte Wallfahrtskirchen, deren Tradition weit in die Barockzeit zurückreicht und jährlich Tausende von Besuchern und Wallfahrern anlockt. Hier verbindet sich Frömmigkeit mit dem Essen, Trinken und Fröhlichsein im Dunstfeld von Weihrauch und Bratwurstduft. Glaube und Lebensfreude zeigen im Bayerischen Jura ihre typisch bayerische Verbindung. Das Mariahilf-Bergfest (um Maria Heimsuchung am 02.07.), das Bergfest in Axtheid (um das Kreuzerhöhungsfest am 14.09.), das Annabergfest (um St. Anna am 26.07.), das Frohnbergfest (um Mariä Himmelfahrt am 15.08.) und das Mausbergfest (um Mariä Geburt am 08.09.) sind die bedeutendsten Bergwallfahrten der Region.

In Trautmannshofen, südlich von Lauterhofen, findet jährlich Mitte September die traditionelle Marienkirchweih statt. Die kulturelle Bedeutung der Kirche reicht weit über die Region hinaus und auch zur Kirchweih kommen bis zu 10.000 Besucher zum traditionellen Kirchweihmarkt.    

 
Video wird geladen ..
Interaktive Karte Bayerischer Jura